Mittwoch, 7. August 2019

Leckere Partybrote - Jean-Luc Sady

Echter Partyhit mit vielen Variationsmöglichkeiten



Bereits 2016 erschien im Bassermann Verlag das Kochbuch "Leckere Partybrote" von Jean-Luc Sady

Haben sie schon einmal etwas von Igelbrot gehört? Diese Art von Broten heißen auch Zupfbrot oder Fächerbrot. Doch der Name allein sagt noch nichts über den Geschmack aus. Die Brote werden gefüllt, dann gebacken und sind dann aromatisch, vielfältig und knusprig und bilden das Highlight auf dem Esstisch. Man kann sie gut vorbereiten und hat so für eine Party das ideale Gericht. 



Das Buch zeigt zunächst die Basics und gibt Hinweise, worauf man beim Zubereiten und Servieren achten muss. Und dann geht es auch schon los mit den Rezeptvorschlägen. Jeweils ein Rezept nimmt eine Doppelseite ein, rechts sieht man das fertige Brot, links gibt es auf sehr übersichtliche Weise die Infos zu den Zutaten, Anzahl der Personen, Zubereitungs- und Backzeit und die Zubereitung an sich.
Man kann eigentlich nicht viel falschmachen und so eignet sich das Buch auch wunderbar für Kochanfänger.

Die Zubereitung ist relativ einfach, man nimmt einen Brotlaib, schneidet ihn rautenförmig ein, füllt die Zwischenräume mit diversen Zutaten und backt es im Ofen knusprig. Dann kann der Essensspaß auch schon losgehen.  
Die Rezepte sind vielfältig, die meisten Brote werden zusätzlich zum Käse mit Schinken gefüllt, es gibt drei vegetarische Varianten und ein paar süße Sorten. 



Oliven & Mozzarella (Foto oben), Knoblauch-Mozzarella, Schinken & Käse, Speck & Käse (Zwiebel und Speck werden angebraten und mit Weißwein abgelöscht), Champignon & Pancetta, Knusperspeck, Schinken & Gorgonzola, Bacon & Cheddar, Tapenade & Artischocken (ebenfalls mit Schinken).

Spanische Art, Salami & Paprika, Chorizo & Zucchini (Foto unten), Chili & Mais, Thunfisch & Pesto, Napolitano (Sardellen) und mal etwas mit Tintenfisch.


Vegetarische Füllung: Tomate & Mozzarella, Ziegenkäse & Tomaten, Tomate und Pinienkerne & Rucola.

Süße Variante: Banane & Schoko, Ananas & Kokosmilch, Mango & Zitrone,

Ein wenig schinkenlastig sind die Rezepte für meinen Geschmack. Aber die Brote machen etwas her, sie sind einfach zuzubereiten und die Zutaten gut erhältlich. Man kann auch prima Reste verwerten und das Brot bis zu 12 Stunden vor der Party vorbereiten. 


Diese Brote sind echte Partyhits und eignen sich nicht nur für eine gesellige Runde bei Wein und Bier, sondern auch für den Abendbrottisch. Die Rezepte sind vielfältig abwandelbar und einfach nachzumachen.
 


***Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Bassermann Verlag für das Rezensionsexemplar!***


 

Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    danke für diesen Buchtipp. Das war genau zur rechten Zeit, denn ich suche noch etwas so in der Art für ein paar anstehende Feierlichkeiten.
    Liebe Grüße Hannelore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanne,

      das freut mich und ich hoffe, so ein Brot wird deine Tafel zieren.

      Ich werde es wohl mal für den Chor machen, für zwei Leute ist es einfach zuviel.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Das sieht lecker aus =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      finde ich auch, so richtig appetitlich!

      LG Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,
    das Buch ist sicher toll , das Brot sieht ja super lecker aus! Allerdings ist bei mir wirklich totales Koch-und Backbuch-Kaufverbot *lach* .... das Bücherregal ist woll ;O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      für diese Art von Broten ist auch nicht unbedingt ein Buch nötig. Es gibt zwar besonders interessante Rezepte, aber auch mit Resten aus dem Aufschnittbereich kann man das sicher gut nachbacken.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de