Freitag, 4. Oktober 2019

Abenteuer Grünes Band - Mario Goldstein

Ein interessantes und aufklärendes Buch passend zum Mauerfall-Jubiläum. 

Grenzen trennen - Natur verbindet


"Abenteuer Grünes Band" ist ein Bildband aus dem Knesebeck Verlag. Mario Goldstein wanderte entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Mario Goldstein, selbst ehemaliger DDR-Flüchtling, ist die einstige deutsch-deutsche Grenze abgewandert: 1393 Kilometer, 100 Tage zu Fuß durch Gegenwart und Geschichte – auch seine eigene – und zu den Menschen vor Ort am Grünen Band, einem Naturparadies mit Narben.

Dort wo einst hohe Türme, Mauern und Selbstschussanlagen standen, konnte sich die Natur entwickeln und bietet heute Lebensraum für 1200 seltene Tier- und Pflanzenarten. 


Über den alten Kolonnenweg der DDR-Grenztruppen führt der Weg tief in nahezu unberührte Wälder, Wiesen und Sümpfe. Wir begegnen mit ihm hier Luchsen, Vögeln und einer großen Artenvielfalt, aber auch den Menschen vor Ort und den Geschehnissen und den Folgen der deutschen Teilung, darunter Naturschützer und Landwirte, Politiker und Zeitzeugen, ehemalige Grenzer und Geflüchtete.

Wenn man eine landschaftlich schöne Wandertour plant, die über 100 Tage gehen soll, dann würde man bestimmt nicht auf Anhieb an den ehemaligen Grenzstreifen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR denken. Der sogenannte Todesstreifen. Zu grau, zu trist und zu sehr besetzt mit den Gedanken um die teilweise schrecklichen Ereignisse bei Fluchtversuchen und dem drohenden Schießbefehl auf Seiten der DDR-Grenze. Doch genau diese Hintergedanken und eigenen Erfahrungen haben Mario Goldstein geprägt, auch er war Flüchtender und verarbeitet beim Wandern und Entdecken seine Vergangenheit. Er ist ein Abenteurer, ein Vagabund, den eine Sehnsucht nach der Freiheit und Ferne antreibt. 


Bein Ansehen der tollen Fotos der herrlichen Natur geht einem das Herz auf. Aber auch die Zeitzeugen und Menschen an der Grenze, Nachbarn, ehemalige Soldaten und andere kommen im Buch zu Wort und bringen ihre Sichtweisen mit ein. Man bekommt ein umfassendes Bild von Ost und West, verschiedenen Schicksalen und entdeckt die wieder erstarkte Natur, die vom BUND als besonderer Schutzraum und Lebensort vieler seltener Tiere und Pflanzen betrachtet wird. 

Das Grüne Band erstreckt sich viel weiter als nur über die ehemalige deutsch-deutsche Grenze, es umfasst auch den gesamten Eisernen Vorhang in Europa. Überall dort, wo Grenzen trennen, ist es wichtig, Begegnungen von Mensch zu Mensch und mit der Natur möglich zu machen. Grenzen trennen - Natur verbindet.

Wenn Grenzen trennen kann daraus nichts Gutes entstehen, aber es kann sich zum Guten entwickeln, wie man an der Natur des Grünen Bandes sehen kann. Ein interessantes und aufklärendes Buch passend zum Mauerfall-Jubiläum. Das Grüne Band, historisch und ökologisch wichtig!

***Herzlichen Dank an den Knesebeck Verlag für dieses Rezensionsexemplar!*** 




Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    ich habe schon länger die Idee im Kopf, immer mal ein Stück am grünen Band entlang zu wandern. Zwei Wanderführer dazu habe ich schon hier. Aber diesen bildreichen Erfahrungsbericht habe ich noch nicht entdeckt. Das passt sicher wunderbar in meine Vorbereitungen, damit ich mich doch endlich mal auf die Tour durch Deutschland machen kann. Deshalb ist dieses Buch gleich auf meine Lite gekommen. Hab vielen Dank für den Tipp!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      deinen Plan finde ich ja interessant! Der Autor hat ja die gesamte Strecke durchwandert, da wirst du sicherlich für dich einen passenden Abschnitt finden. Ich freue mich, wenn ich dir hier einen "heißen" Tipp geben konnte. *lach

      Liebe Grüße
      Barbara

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de