Samstag, 5. Oktober 2019

Sag ihr, ich war bei den Sternen - Dani Atkins

Sehr gefühlvoll geschriebene, berührende und traurige Geschichte


Dani Atkins Roman "Sag ihr, ich war bei den Sternen" erscheint im Knaur Verlag.

Maddies Leben scheint perfekt zu sein, sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit ihrem Traummann und erwartet ihr gemeinsames Kind. Das Schicksal schlägt jedoch gewaltig zu, bei einem Autounfall fällt Maddie ins Koma und wacht erst lange Zeit später wieder auf. Das ist wie ein Wunder, aber Maddie hat die Zeit im Koma nicht miterlebt. Eine schwierige Situation für sie und die anderen Menschen, denn in der Zwischenzeit lief das Leben weiter.



In diesem Roman erzählt Dani Atkins die Geschichte der Komapatientin Maddie, die einige Jahre später wieder aufwacht und im Leben ankommt. Sie ist inzwischen Mutter, hat ihre Tochter Hope jedoch noch nie gesehen. Ihr Mann Ryan hat inzwischen eine andere Frau, Chloe, die für Hope die Mutterstelle einnimmt. 
Vor diesem Hintergrund ist es selbstverständlich, dass es zu herzzerreißenden Emotionen und dramatischen Begegnungen kommen muss.

Während dieser Geschichte taucht man abwechselnd in Maddies und in Chloes Perspektive ein, dadurch erkennt man ihre Ängste und Sorgen und die emotionalen Gewissensfragen der beiden Frauen sehr intensiv. Es entwickelt sich eine soghaft zu lesende Story, die sich um Liebe, Hoffnung, Familie, Mutterliebe und Freundschaft dreht. Dabei gerät man in einen Taumel von Gefühlschaos, weil man sich bei den Figuren sehr gut in ihre jeweilige Rolle eindenken kann. Der wunderbare Erzählstil sorgt für ein flüssiges Lesen und die Autorin versteht es, die schwierigen Situation und die verschiedenen Gefühle sehr nachvollziehbar zu machen. 

Man sieht die Rivalität der beiden Frauen hinsichtlich des Kindes und des Mannes, beide sind sympathisch und so gesehen gibt es ohne Frage zwei Heldinnen in dieser Geschichte.

In einigen Rückblenden erlebt man Dinge aus der Vergangenheit und lernt die Frauen noch besser kennen. Während des Lesens habe ich mich manchmal gefragt, wie ich wohl in der Rolle der Frauen gehandelt hätte. Auch die Aussicht auf das Ende lies mich gespannt weiterlesen.

Ich kann mir vorstellen, dass einige Leserinnen bei diesem Buch bestimmt mit den Tränen zu kämpfen haben, ich bin da nicht so nah am Wasser gebaut. 
Es gibt einige überraschenden Wendungen, die der Geschichte noch eine neue Wendung geben.

Wer romantische, traurige und schicksalshafte Romane mag, wird hier ein lesenswertes Buch mit vielen Emotionen und dramatischen Szenen vorfinden. 



***Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar!***



Kommentare:

  1. Huhu, heute beendet *seufz* Ich fand es wirklich toll. GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war es nicht ganz 5 Sterne, aber ich mochte es inhaltlich auch sehr.

      lg Barbara

      Löschen
  2. Liebe Barbara, ich habe es jetzt auch durch. Es kam immer wieder etwas dazwischen. Danke für deinen Leseeindruck. Ich muss schauen, dass ich diese Woche noch die Rezi dazu schaffe.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanne,

      dann schaue ich bei dir mal rein, wenn die Rezi steht. :-)

      Hoffentlich konnte dich das Buch auch mitnehmen.

      lg barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de