Dienstag, 15. Oktober 2019

#KillTheRich - Lucas Fassnacht

Horrorszenario mit realistischen Anklängen  



Im Blanvalet Verlag erscheint der Politthriller #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten" von Lucas Fassnacht, es ist sein Debüt im Literaturbereich.

Unruhen, Demonstrationen, Anschläge – ein achtloser Online-Post mit dem Hashtag #KillTheRich stürzt die Welt ins Chaos. Menschen, die mit Armut und Ungerechtigkeit konfrontiert sind, rebellieren und ihr Hass richtet sich gegen die Reichen der Gesellschaft. Nur zwei Personen können einen globalen Bürgerkrieg verhindern ...


Dieses Buch ist ein vorstellbares Szenario, denn Bürgerkriege entstehen dort wo verschiedene Interessen aufeinandertreffen und die Menschen sich gegen das politische System auflehnen.
Hier sollen die beiden Protagonisten Conrada van Pauli und Bimal Kapoor die Menschheit zur Vernunft bringen und einen Krieg verhindern, doch sie geraten natürlich selbst in die Schusslinie und das bringt reichlich Spannung mit ins Buch. 

Die Story ist durchaus gut durchdacht, es zeigt die Korruption und Manipulation von Menschen auf, die viele der genannten Vorgänge erst möglich macht. Für mich war das Buch nicht ganz einfach zu lesen, denn auch wenn mir der Schreibstil von Lucas Fassnacht gut gefallen hat und man seinen Ausführungen gut folgen kann, war es mir in der Menge und den Handlungssträngen einfach zuviel. Außerdem musste ich ständig Personen und ihre Funktionen, sowie Abkürzungen im Anhang nachschlagen. BKA und EZB kennt man, aber INTCEN (europäischer Geheimdienst) oder UNASUR (Union Südamerikanischer Nationen) sind mir einfach nicht geläufig.
 
Das geschilderte Szenario wirkt sehr authentisch und ist absolut vorstellbar. Die Unterschiede zwischen arm und reich werden immer extremer und das erzeugt zwangsmäßig Neid und Missgunst und vor lauter Elend werden Menschen zu Kriminellen und Gefährdern. Wenn man sich die Nachrichten so anschaut, sieht man ständig Anschläge, Unruhen, Straßenschlachten und besonders in einigen Ländern Polizeigewalt. An Brisanz gewinnt der Thriller auch durch viele genannte aktuelle Politiker-Figuren, die im Buch vorkommen.
Als persönliche Kritik möchte ich anführen, das hier viele politische Gespräche stattfinden und ich mich nicht in alle Themen hineindenken kann, weil mir gerade zu Themen aus dem Ausland Hintergrundwissen fehlt.

Was dieser unbedachte Post #killtherich Post anrichtet, ist ein weltumspannender Bürgerkrieg und er zieht weltweites Chaos nach sich.  

In diesem Buch vermischen sich Fakten und Fiktion zu einer angsteinflößenden Geschichte, die insgesamt weltumspannend angelegt ist. Von der Idee her genial, von der Umsetzung mit den Charakteren nicht ganz so gut gelungen. Ich konnte mit der karriereorientierten Conrada van Pauli keine Verbindung aufbauen, sie wirkt auf mich wie eine Superagentin, die ihre Arbeit vor ihre Familie stellt. Der indische Starjournalist Bimal Kapoor nutzt seine Kenntnisse und Beziehungen zur Presse und er wirkt um Längen sympathischer als seine Mitstreiterin Conrada. 

Dieser Thriller trägt sehr realistische Züge, er ist rasant, erschreckend und bestimmt etwas für Politikinteressierte und Thrillerfreunde, aber leider nicht nach meinem Lesegeschmack.


***Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und an buecher.de für dieses Leseexemplar!***



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de