Donnerstag, 2. Januar 2020

Die Wälder - Melanie Raabe

Leider nicht durchgängig spannend und lange nicht so perfekt wie "Die Falle"


Der neue Thriller von Autorin Melanie Raabe trägt den Titel "Die Wälder" und erscheint im btb Verlag

Nina erfährt, dass Tim, ihr bester Freund aus Kindertagen, unerwartet gestorben ist. Kurz vor seinem Tod hat er versucht, sie telefonisch zu erreichen.Tim hinterlässt eine Aufgabe, Nina soll seine vor Jahren in den Wäldern verschwundene Schwester Gloria finden.



Dieser Thriller beginnt mit einer bedrohlichen Stimmung, die man später auch in den Szenen im Wald spüren kann. 
Ninas Kindheit mit ihren Freunden war durch die gemeinsamen Abenteuer im Wald geprägt. Wenn sich Freunde aus Kindertagen weiter entwickeln, hängt man dennoch an den alten Erinnerungen. Nina setzt alles daran, den letzten Wunsch ihres verstorbenen Freundes Tim zu erfüllen. Sie kehrt in ihr Heimatdorf zurück, dieses liegt eingebettet in einen tiefen Wald. Wird sie dort eine Spur zur vermissten Gloria finden?

Dieses Buch wechselt ständig zwischen Vergangenheit und Gegenwart, es werden viele Puzzleteile aufgedeckt, die sich allmählich zu einem Bild verdichten.
Bei den geschilderten Erinnerungen aus der Kindheit ist man sich als Leser nie ganz sicher, ob es der Wahrheit entspricht oder nur kindliche Einbildung sein könnte. Dieses Verwirrspiel sorgt für einige Wendungen im Handlungsverlauf, die der Leser nicht genau einschätzen kann. Die Kinder erleben in offensichtlich viele schreckliche Vorgänge mit, die sie aber nicht richtig einschätzen können. 

Nina macht sich auf in ihre Heimatund damit auch auf die Suche nach ihrer eigenen Kindheit, die Kindheitserlebnisse machen ihr auch als erwachsene Frau noch Angst. Sie möchte sich Klarheit verschaffen, was damals wirklich passierte. Zu sehr sind ihre Erinnerungen an grausame Vorgänge in ihrem Heimatdorf verbunden. Diese bedrückende Angst hat Melanie Raabe perfekt als Untermalung für ihr Buch ausgeführt und verleiht ihrem Buch eine mysteriöse und düstere Stimmung. Die Handlungsvorgänge sind durch die vielen Ungereimheiten anfangs spannend, dann wird es allerdings eher langatmig und sehr ausführlich geht es in die Details von vielfältigen Geschehnissen in der Kindheit. Auch die Auflösung verliert sich mir zu sehr in Details, das unheimliche Gefühl verschwindet dadurch und damit leider auch der Erkennungswert der Geschichte.

Die ständigen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart haben einen Sinn, sie schaffen ständige Cliffhanger und bilden allmählich aus einzelnen Puzzleteilchen ein komplettes Bild der wahren Vorgänge. 
Mich konnte die Geschichte jedoch nicht richtig packen, auch wenn sie tiefgründig versucht, mysteriös und geheimnisvol zu wirken und das Motiv der Rache als Grund für alles Handeln zu benennen. 

Von diesem Buch hatte ich mir mehr versprochen, durch der Erfolgsthriller "Die Falle" liegt die Meßlatte der Autorin bei mir allerdings auch sehr hoch.


***Herzlichen Dank an den btb Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar!*** 




Kommentare:

  1. Oh, ich habe mir das Buch gleich bei Erscheinen gekauft...hm, naja, kann man nichtsmachen. Bisher habe ich "Die Falle" und "Die Wahrheit" gelesen, die ich eigentlich ganz gut fand.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      mein Eindruck muss ja nicht zwingend auch dir nicht so sein.

      "Die Falle" und "Die Wahrheit" haben mir auch sehr gut gefallen, hier war es für mich einfach nicht ganz rund.

      Ich drücke mal die Daumen, dass du einen besseren Zugang zum Buch findent wirst.

      lg Barbara

      Löschen
  2. Liebe BArbara,
    ja, manche Bücher versprechen mehr, als sie am Ende halten ... nicht jeder Krimi oder Thriller ist so spannend, wie vorab beschrieben. Dennoch herzlichen Dank für Deine gute Beschreibung und Einschätzung!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag und einen guten Start in ein schönes Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️
    ೋღ Frohes Neues Jahr! ღೋ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      gerade wenn eine Autorin schon sehr gute Thriller geschrieben hat, ist es schwierig, an diese Erfolgsreihe anzuknüpfen. Andere Rezensenten haben es ja auch wieder gelobt, da muss man sich halt selbst ein Bild von machen.

      Ein glückliches und gesundes neues Jahr für dich!

      Herzliche Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Hallo Barbara,
    Ich habe dieses Buch auch gerade zu Ende gelesen und rezensiert. Teile zu grossen teilen deine Meinung!
    Kennst du neben "die Falle" auch "die Wahrheit" und " der Schatten" ? Kann ich dir beide empfehlen!
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene,

      irgendwie war ich doch enttäuscht. Die Falle und die Wahrheit kenne ich beide, jeweils 5 Sterne.
      Die Rezis habe ich oben unter der Bewertung verlinkt.

      LG Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de