Sonntag, 26. Januar 2020

Wochenrückblick KW 04/2020


Was habe ich diese Woche eigentlich gemacht?


Schon rauscht Woche 3 vorbei. Obwohl die Tage jetzt schon wieder länger werden, erschien mir die vergangene Woche absolut düster und grau. Wie geht es euch dabei? Ich hole mir mit einem Topf Narzissen etwas Farbe ins Haus. 
 

Gesehen:   

TV: Ballett Peer Gynt im Wiener Opernhaus 


Gehört/Gesungen:
   
Einiges an Songs wie "So soll es bleiben", "Joshua fit the battle" ua.

Gelesen:
Getan: 

Eine neue Brille ausgesucht, die Optikerin hat mich super beraten. 
  
Gegessen: 
Spätzle mit Schweinefilet und Käsehaube, dazu gemischter Salat; Hackbällchen mit heller Sauce, Rosenkohl und Salzkartoffeln (schmeckte aufgewärmt noch einmal gut); Spaghetti Mare; Rinderfilet mit Champignons und Kartoffelbrei; Grünkohl mit Bregenwurst; Lahmacun mit Salat;
              
Gedacht: 

Die Prospekte von den Discountern sind weiterhin so umfangreich wie vor Weihnachten. Vielleicht sollte jeder Einzelne mal seinen Konsum etwas herunter schrauben. Das könnte effekter sein als die Teilnahme an Freitags-Demos und die Zahlung von Ausgleichsbeiträgen für Flugreisen.
 
Gefeiert:  
 
Beim Chor wieder einen Geburtstag 
 
Gestaunt: 

Warum bekomme ich einen Fantasy-Roman zugeschickt, das kann ich vom Geschmack her eigentlich nur schlecht bewerten. 

Gefreut: 

Die ersten Termine und Treffen für die Büchermesse trudeln so langsam ein.

Geärgert:  

Über den alltäglichen Wahnsinn aus den Nachrichten.
                    
Gekauft:

Einen Kuschelmantel mit zotteligem Kunstfell, genau das richtige Kleidungsstück für kalte Wintertage oder Chorproben in kalten Räumen.

Geklickt:

Reiseanbieter durchforstet, diese Konfiguratoren nerven gewaltig, weil sie immer wieder zurückschalten. 

Ich wünsche euch eine schöne Woche,

Eure Sommerlese

Kommentare:

  1. Ich habe den Prospekten diverser Supermärkte und sonstigen Verkäufern Hausverbot erteilt. Den allwöchentlichen Wahnsinn will ich nicht. Meine Einkaufsliste erstelle ich nach Bedarf und wähle dann den Laden aus, in dem ich einkaufen werde. Das kann ich ohne die bunten Bilder auf Papier, das unsere Umwelt belastet und das bei mir nicht willkommen ist.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,

      ich würde die Stadtteilzeitung auch gerne ohne Prospekte erhalten. Leider finanziert die sich aber über die Reklame. Und die Infos finde ich immer recht wichtig, die stehen häufig nicht in der Tageszeitung.
      lg Barbara

      Löschen
    2. Liebe Barbara,
      Ich mag es düster und grau. Wenn es draussen trüb, nebelig, regnerisch ist oder wenn es schtürmt, finde ich es drinnen gemütlich. Ich bin wohl die grosse Ausnahme, die schlechtes Wetter mag.
      Liebe Grüsse zum Wochenstart!
      Irene

      Löschen
  2. Liebe Barbara,

    oh, Du bekommst eine neue Brille, wie schön!
    Dann steht dem vollen Durchblick ja nichts mehr im Weg ;-)
    Gleitsichtbrille oder Lesebrille extra?

    Lahmacun musste ich jetzt erst mal googeln :-)
    Klingt aber lecker.

    Prospekte haben wir keine mehr im Briefkasten. Bei uns funktioniert der "keine Werbung" Aufkleber.
    Aber ob deshalb weniger davon gedruckt werden?

    Hab eine gute Woche!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fanti,

      mit dem Durchblick hoffe ich noch sehr. Gleitsicht geht bei mir nicht, habe ich dir glaube ich schon mal erklärt.
      Wir wollen die Stadtteilzeitung haben, deshalb ist kein Werbeverbotsschild vorhanden.
      Man sollte die Wirksamkeit von Werbeprospekten generell mal aus Umweltschutzgründen überdenken.

      lg Barbara

      Löschen
  3. Was doch ein kleiner Topf mit gelben Blumen schon für gute Laune macht.
    Herrlich das erste Bild.
    Und ich muss gestehen, dass ich am Wochenende beim Flugticket den Co2 Ausgleich gerne bezahlt habe, denn in drei Wochen geht es in die Sonne. Und mit dem Auto und der Fähre bin ich nicht umweltfreundlicher...
    Die Webeprospekte bekomme ich online. Wir haben am Briefkasten, Werbung, nein Danke.
    Aber ob das was bringt? Es werden bestimmt nicht weniger gedruckt, da müssten schon mehr Haushalte mitmachen.
    Dir einen schönen Start in einen hier leider grauen Tag,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,

      das ist wahr! Inzwischen hat der Topf über 15 Blüten bekommen, leider hält die Blüte nicht sehr lange, aber ich hatte ja meine Freude daran.

      Es wird die Welt nicht damit gerettet, dass wir auf alle Reisen verzichten. Aber man sollte es sich bewusst machen.

      Die Werbebranche würde aufbegehren, wenn sie nun auch noch offen angeprangert würde. :-) Mich ärgern die Stapel, die gar nicht erst verteilt werden und dann auch noch vernichtet werden müssen.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de