Montag, 6. Januar 2020

Himbeertraum

Immer wieder lecker


Mein Lieblingsnachtisch ist dieser Himbeertraum, der zwar sehr kalorienreich ist, aber auch traumhaft gut schmeckt. Meine Variante wird mit Sahne und Quark zubereitet, das gibt dem Ganzen einen leicht säuerlich-frischen Geschmack. Man kann aber auch nur Sahne verwenden (in dem Fall natürlich 500ml) oder den Quark durch Mascarpone ersetzen, dann sind die Kalorien auf alle Fälle gesichert. 


Durch die Verwendung von Tiefkühlhimbeeren, Fertigbaiser und Sahne ist das Dessert im Handumdehen zubereitet und kann im Kühlschrank viele Stunden auf seinen Einsatz warten. 

 Zutaten:
300-500 g TK-Himbeeren   
250-350 ml Schlagsahne
150-250 g Sahne- oder Speisequark /oder Mascarpone 
1 Packung Baiser-Tupfen
1-2 Beutel Vanillezucker
etwas Puderzucker

Zubereitung: 
Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, den Quark oder die Mascarpone unterheben. 
Den Boden einer Glasschale mit den tiefgefrorenen Himbeeren bedecken, mit einigen Baisers bedecken und eine Lage Sahne einfüllen. 

Den Vorgang wiederholen, eventuell etwas Puderzucker auf die Himbeerschicht geben. Abschliessend mit frischen Himbeeren und einigen Tupfen Baiser dekorieren, mehrere Stunden kühl stellen, damit die Himbeeren etwas antauen können.



   
                            Guten Appetit! 

Kommentare:

  1. Guten Abend liebe Barbara,
    als erstes Mal möchte ich Dir von Herzen ein frohes neues Jahr wünschen.
    Ich hoffe, dass all Deine Wünsche und Vorhaben gelingen werden.
    Dein Rezept klingt richtig lecker und hätte darauf jetzt richtig Lust.
    Nach den vielen Lebkuchen und Plätzchen wäre der Himbeertraum eine willkommene Abwechslung.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      auch für dich ein wunderbares 2020 mit vielen glücklichen Momenten und viel Zufriedenheit.
      Ich dachte, wir hätten uns schon zum neuen Jahr alles Gute gewünscht. :-) Vor lauter Glückwünschen komme ich schon durcheinander.

      Das Rezept ist easy und benötigt nicht viele Zutaten, deshalb liebe ich es so.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    Ich kenne dieses Rezept unter "Pavlova"...auch bei uns ein heiss geliebter Nachtisch!
    Ueberigens heissen die Baiser hier in der Schweiz Meringues !
    Einen schönen abend wünsche ich dir!
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene,

      die Pavlova kenne ich auch, das ist ja eher eine gefüllte Torte. Mein Rezept schmeckt aber ähnlich und ist viel schneller zuzubereiten.

      Liebe Grüße und eine gute Woche für dich,
      Barbara

      Löschen
  3. Liebe Barbara,
    das klingt ja wirklich sehr verführerisch! Und ich liebe Himbeeren!!! Das werde ich mir mal vormerken, vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      das schmeckt durch die säuerlichen, saftigen Himbeeren und die knackigen Baiserstücke mit der Sahne auch traumhaft. Geht völlig einfach!

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Hallo liebe Barbara,
    ahhh, wie genial ist das denn?! Vielen Dank, dass du das Rezept für den Himbeertraum hier geteilt hast. Er sieht sooooo lecker aus <3

    Beim Blick auf die Zutaten habe ich festgestellt, dass das Rezept ähnlich aufgebaut ist, wie die Ananascreme, die ich immer an Weihnachten zum Nachtisch mache. Die besteht in erster Linie aus Quark,Sahne, Zucker und eben Anananas und kommt jedes Jahr wieder richtig gut an. Mit den Baisertüpfelchen ist der Himbeertraum ein absoluter Hingucker <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      :-) bitte schön, ich hätte es auch gerne mit dir in Natura geteilt. Aber das geht ja hier nur virtuell!

      Mit Ananas kann ich mir das auch gut denken. Durch die tiefgefrorenen Himbeeren ist es aber auch im Sommer ein tolles Dessert und hält auch länger kühl auf einem Bufett.
      Durch die Baisertropfen in der Masse bekommt das Ganze einen tollen Crunch (hier fehlt mir das deutsche Wort).

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Liebe Barbara,
    zuerst möchte ich Dir ein gesundes glückliches und kreatives neues 2020 wünschen !!! ich kenne das Rezept und kann nur bestätigen, dass es himmlisch schmeckt :)
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,

      auch für dich ein glückliches und gesundes neues Jahr!
      Das finde ich super! Es ist ja kein Geheimrezept, aber weil mich Nachfragen erreichten, musste ich das Rezept einfach mal zeigen.

      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de