Samstag, 13. Juli 2019

An der Förde singt der Tod - Bengt Thomas Jörnsson

The Show must go on


"An der Förde singt der Tod" heißt der neue Förde-Krimi aus der Feder von Bengt Thomas Jörnsson. Der Krimi erscheint im April 2019 im Emons Verlag.


Die Dreharbeiten zur neuen Castingshow »Damp sucht den Topstar« gehen dem Ende entgegen, die letzten 6 Teilnehmer sind noch im Rennen, da wird die Moderatorin Lydia Kayser brutal ermordet. Für die Ermittler Paul Beck und Nick Harder geht nun das Stochern in einer bunten Show-Welt voller Intrigen und Konkurrenzdenken los. Die Teilnehmer wollen um jeden Preis gewinnen, kann einer von ihnen der Täter sein? Um näher an die Teilnehmer heranzukommen, riskieren es die Ermittler und schleusen Becks Freundin Lotta Lundkvist undercover als Moderatorin ein.
 




Der Trend zu Castingshows im Fernsehen ist ungebrochen, jeder will ein Star werden, die Konkurrenz ist groß und die Einschaltquoten sind hoch. Im vorliegenden Krimi bildet die Idee einer Show mit dem von DSDS abgeleiteten Namen "DSDT", gemeint ist "Damp sucht den Topstar", die Grundlage für einen spannenden Krimi. 

Gemeinsam mit den Ermittlern kann man so einen direkten Blick hinter die Kulissen werfen und das skrupellose Gebahren im Showgeschäft miterleben. Bei den Teilnehmer wird nicht nur ihr Talent gezeigt, sie werden nicht selten bloß gestellt, wenn sie unter dem Erfolgsdruck ausrasten oder Tränen zeigen. So ist das Showgeschäft, die Zuschauer wollen wahre Emotionen sehen. Aber ein Mord ist schon eine ganz andere Sache. 

Dank der sympathischen Kommissare erlebt man realistische Ermittlungen, die sie durch ihre lockeren Sprüche lebendig wirken lassen. Außerdem zeigt sich der harte Konkurrenzkampf der Casting-Teilnehmer, aber auch der Fernsehleute und Juroren und man erlebt, wie hart das Geschäft mit den Einschaltquoten im Fernseh-Business wirklich ist. The Show must go on, auch wenn es Tote gibt.
Zu Beginn gibt es eine Fülle von Verdächtigen, man lernt viele verschiedene Charaktere kennen, die auch die Ermittler vor Probleme stellen. Dank Lotta erfahren sie, was sich unter den Teilnehmern wirklich abspielt. Es zeigen sich auch einige private Vorlieben und Abneigungen und die Figuren bieten reichlich Unterhaltungseffekt. 
Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, obwohl die Sache unblutig abläuft, sorgt ein Einblick in die Psyche für Verwirrung und lässt die Teilnehmer in einem ganz anderen Licht erscheinen. Ein spannendes Finale sorgt für die Lösung der Ermittlungen und der Mord wird logisch aufgeklärt.

Die Schreibweise ist flüssig und toll geschrieben, die Charaktere bieten viele Facetten und die Idee mit der Castingshow finde ich einfach nur gelungen. Ein weiterer Spaß ist auch der geschickt ausgesuchte Name des Jurors Boland, der seinen Kandidaten häufig auf den Zahn fühlt und sie mit direkten Fragen versucht bloßzustellen.

 Ein fesselnder Ostseekrimi der kurzweiligen Art mit interessanten Charakteren und lebendigen Einblicken ins Showgeschäft.



  

Kommentare:

  1. Hallo liebe Barbara,
    mittlerweile liebe ich ja Regionalkrimis. Da kommt der Charme so richtig zur Geltung. Das Buch habe ich schon bei einem anderen Blog gesehen und die war ebenso begeistert.
    Ich werde es mir mal im Hinterkopf behalten.
    Danke für die Vorstellung
    Einen tollen Tag wünsche ich Dir ♥
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      ich mag die Ortsbeschreibungen auch so gern. Vor allem, wenn man es auch selbst kennt, entfalten die Beschreibungen ihren ganz besonderen Reiz.

      Den Krimi hatte ich als Leihgabe und mir haben die anderen Bücher des Autoren auch gut gefallen.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de