Freitag, 12. Juli 2019

Wir sind viele, wir sind eins - Melinda Gates

Flammendes Plädoyer für die Rechte von Frauen



In "Wir sind viele, wir sind eins" beschreibt Melinda Gates ihrem Kampf für die Selbstbestimmung der Frau. Sie behauptet: "Wenn wir die Rechte der Frauen stärken, verändern wir die Welt." Das Buch erscheint als deutsche Übersetzung von Elisabeth Liebl im Droemer Knaur Verlag als Hardcover.

Melinda Gates und ihr Mann Bill haben eine Stiftung gegründet, die zig Milliarden Dollar in den Kampf gegen Hunger und Armut investiert. Melinda fordert, die Rechte der Frauen weltweit zu stärken. Denn in vielen Ländern leben Frauen trotz harter Arbeit in Armut und ohne das Recht auf selbstbestimmte Familienplanung, geschweige denn auf Bildung. Aber auch die Versorgung mit Impfstoffen ist in vielen Ländern nicht gewährleistet. Nur mit einer guten Ausbildung und Chancengleichheit können Frauen ihr Leben verbessern.




Als Informatikerin hat Melinda Gates sich in einer Männerdomäne behaupten können und gehört heute zu den reichsten und einflussreichsten Frauen der Welt. Diese Position nutzt sie energisch, um sich für die Rechte von Frauen einzusetzen und für bessere Lebensbedingungen, sowie eine selbstbestimmte Familienplanung zu kämpfen.  

Ihr Buch beginnt Melinda Gates mit der Vorstellung ihrer eigenen Lebensentwicklung. Als Mutter von drei Kindern hat sie die Vorstellung, dass die Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern immens hoch ist, sehr beschäftigt. Mit ihrem Mann Bill gründete sie eine eigene Stiftung, die Organisationen unterstützt, die sich für Frauen und Kinder in aller Welt einsetzen, besonders im Bereich des Gesundheitswesens und im Bildungswesen. Chancengleichheit ist eines ihrer Hauptkriterien und so erhofft sie sich eine bessere und gerechtere Welt, in der Frauen nicht mehr benachteiligt werden.

Ihre Arbeit dreht sich um Familienplanung, um verbesserte Impfbedingungen in armen Ländern, sie kämpft gegen Beschneidung von Mädchen und kämpft für die Gleichberechtigung und Anerkennung von Frauen auf der ganzen Welt. Aber auch das Problem von Kinderehen zeigt sie auf und gibt  Einblick in diesen Teufelskreis, in dem Mädchen zu Müttern werden und damit chancenlos und hilflos den Männer ausgeliefert werden.

Mit ihrer Stiftung unterstützt sie viele Initiativen, die sich gegen alte kulturelle oder religiöse Traditionen wenden und vor Ort wichtige Aufklärungsarbeit betreiben. Denn nur wenn die Frauen ihre Chancen erkennen, wird das Elend, die Zerstümmelung, die Abhängigkeit und die Unterdrückung von Frauen enden.

Wer die Rechte von Frauen stärkt, sorgt auch für eine Verbesserung ihrer Lebenssituation. Bildung hilft gegen Armut, eigene, selbstbestimmte Familienplanung wirkt gegen Kindersterblichkeit und Tod im Kindbett.

Dieses Buch enthält am Ende eine Liste von verschiedenen Hilfsorganisationen, die man als Leserin finanziell unterstützen kann.

Melinda Gates flammender Appell hat mir sehr imponiert, ich bewundere sie für ihren eindrucksvollen Kampf für die Rechte von Frauen. Dieses Buch klärt über viele Themen auf, bringt reale Beispiele aus Melindas Kontakten ein und macht Hoffnung, das man Armut und Krankheiten überwinden kann. Gleichberechtigung macht Frauen stark und die Welt ein klein wenig besser.


Ein wichtiges Buch
und eine ganz besonders imponierende Frauenpersönlichkeit. Unbedingt lesen!



***Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt, vielen Dank an den Droemerknaur Verlag!***





Kommentare:

  1. Hallo Barbara :)

    Von dem Buch habe ich bislang noch nichts gehört. Ich wusste ja, dass Gates und seine Frau sich für wohltätige Zwecke einsetzen und jährlich sehr viel Geld spenden, was ich ihnen hoch anrechne. Über Melinda Gates wusste ich aber bisher kaum etwas, deshalb ist es schön, dass sie sich auch mit einem Buch zu Wort meldet. Ich selbst würde mich ja auch als Feministin bezeichnen, deshalb finde ich es toll, dass Gates ihre Macht als einflussreiche Frau nutzt, um sich für andere Frauen, denen es viel schlechter geht, einzusetzen. Das zeigt, dass sie nicht nur wahllos Geld spendet, sondern sich ausgiebig mit den Hintergründen beschäftigt hat, die hinter den Hilfsorganisationen stehen.

    Ein wichtiges und tolles Buch! Danke fürs Vorstellen :)

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel,

      wie schön, dass dir der Buchtipp gefällt. Manche Bücher bekommt man einfach nicht mit.
      Mir hat es auch sehr imponiert, dass Melinda ihre Bekanntheit und ihren Einfluß für die Sache der Frauen einsetzt. Hoffen wir mal, dass sie weiterhin Erfolg hat.

      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de