Freitag, 3. April 2020

Kalte Nacht - Anne Nørdby

Ein grandioser, weil mitreißender und vielschichtiger Thriller

Ein Albtraum zu Mittsommer
 
Der Skandinavien-Thriller "Kalte Nacht" von Autorin Anne Nørdby ist ihr zweiter Band der Tom Skagen-Reihe, die im Gmeiner Verlag erscheint. 

Tom Skagen ist Kommissar bei der Sondereinheit Skanpol in Hamburg. In seiner alten Heimat weckt der Fall der deutschen Familie Nowak sein Interesse und ohne offiziellen Auftrag beteiligt er sich an der Aufklärung. Hier in Schweden muss er sich der Vergangenheit und seinem Trauma stellen. Er trifft seine alte Freundin Maja wieder und die Erinnerungen kehren zurück.  



In Hultsjö/Schweden hat die Familie Nowak ein Ferienhaus gekauft, dort ereignet sich ein tragischer Unfall, bei dem der Vater und eine ältere Tochter tot geborgen werden, die jüngere Tochter überlebt schwer verletzt. Doch von der Mutter fehlt jede Spur. Die zuständige Polizeiassistentin Maja Lövgren bittet ihren deutschen Kollegen Tom Skagen um Mithilfe. Was anfangs wie ein Unfall erscheint, entpuppt sich allmählich als undurchsichtiger Fall, bei dem man ein Familiendrama und einen Racheakt von rechtspopulistischen Bewohnern des kleinen Ortes in Süd-Schweden nicht ausschließen kann. 

Dieser Thriller lässt sich flüssig und sehr spannend lesen, dafür sorgen auch einige geschickt gesetzte Cliffhanger am Ende der vielen kurzen Kapitel. Durch die wechselnden Perspektiven und zeitlichen Rückblenden bekommt der Leser einen vielseitigen Blick in die Seele verschiedener Figuren. Auch wenn man den Täter miterlebt, kann man ihn nicht eindeutig mit Namen benennen. Eine düstere Stimmung in dem kleinen Ort sorgt für ein dauerhaftes Gruseln, hier werden Touristen anscheinend nicht überall gern gesehen.

Tom Skagen ermittelt gemeinsam mit Maja, beide arbeiten bis zur Erschöpfung an diesem Fall und bewähren sich als Team. Die erste Spur führt sie inmitten von Familiengeheimnissen, die bisher eher im Verborgenen geblieben sind. In diesem Ort haben einige Menschen Dreck am Stecken, hinter diese Geheimnisse zu gelangen, ist ein schwieriges Unterfangen für die Ermittler. Neben der Ermittlungsarbeit erfahren wir auch Einblicke in die Vergangenheit von Tom Skagen, das Trauma lässt ihn nicht los. 

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und facettenreich angelegt, die Spannung zieht sich durch die gesamte Handlung wie ein roter Faden, ich konnte kaum aufhören zu lesen. Die Story ist so vielschichtig aufgebaut, viele Einzelteile bilden ein Gerüst, bei dem die Aufklärung dennoch am Ende überrascht. 

Dieser Thriller ist hochspannend und mitreißend, aber auch düster und schockierend, denn er zeigt die dunklen Seiten menschlicher Psyche auf. Dieser besondere Fall ist wieder eine grandiose Leistung der Autorin Anne Nørdby und hoffentlich dürfen wir bald einen weiteren Fall dieser Reihe miterleben.

***Herzlichen Dank an den Gmeiner Verlag für dieses Rezensionsexemplar!***


Nørdby, Anne - Kalter Strand 

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Endlich finde ich die Zeit wieder bei dir zu stöbern und stolpere direkt über einen tollen Thriller.
    Das Buch kommt direkt auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart :)
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Teresa,

      es freut mich, wenn ich dir einen Buchtipp geben konnte.:-)

      Mach es dir gemütlich zu Ostern, liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden .
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de